Seoul

Seoul, die Hauptstadt von Südkorea, ist ein spektakuläres Reiseziel in Asien. Eindrucksvolle Wolkenkratzer, ein modernes Nahverkehr System und die neuesten Technologien prägen die Metropole. Zugleich aber auch Paläste, Buddhistische Tempel und traditionelle Märkte lassen den Ursprung von Seoul nicht in Vergessenheit geraten. Euch erwartet in Seoul ein unvergessliches Erlebnis mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

N Seoul Tower

Für eine atemberaubende Aussicht über die Stadt Seoul ist der N Seoul Tower einfach perfekt. Mit knapp 240m steht der Fernsehturm auf dem Berg Namsan und ist über eine Seilbahn erreichbar. Oben angekommen ist neben der Aussichtsplattform auch ein Restaurant mit köstlich koreanischem Essen zu finden.

Ab 6€ bei Viator

Myeong-dong

Ein beliebter Treffpunkt für Reisende und Einheimische ist der Myeong-dong Einkaufsdistrikt, welcher für jedermann etwas zu bieten hat. Neben den verschiedensten Geschäften gibt es auch leckeres Essen an jeder Ecke zu kosten und abends wenn die Lichter angehen, fängt das wahre Nachtleben Seouls an.

Ab 48€ bei Viator

Gyeongbokgung

Der Gyeongbokgung ist der größte und zugleich berühmteste Palast Seouls, welcher in der Joseon-Dynastie errichtet wurde. Fertig gestellt wurde der Palast im 14. Jahrhundert und ist auf einer künstlichen Insel angelegt worden. Somit ist dieser Platz ein besonderer Teil Südkoreas Geschichte und versprüht den Charme dieser Zeit.

Ab 6€ bei Viator

Gangnam-Viertel und Hongdae

Das Gangnam Viertel ist der wohlhabendste Stadtteil von Südkorea. Hier reihen sich bekannte Restaurants, hohe Wolkenkratzer, teure Boutiquen und angesagte Clubs nebeneinander. Dieser Mix macht Gangnam zum Must-Do für jeden Touristen.

Ab 10€ bei GetYourGuide

Aus unserem Blog

Korail Pass – Günstig durch Südkorea reisen

Weiterlesen

10 spannende Sehenswürdigkeiten auf der Vulkaninsel Jeju

Weiterlesen

Tipps für eine Reise nach Seoul

Allgemeine Hinweise

In Südkorea hat man in der Regel überall kostenlosen WLAN-Zugriff. Insbesondere steht euch zum Beispiel in Einkaufszentren, Hotel, Cafés, Restaurants und an U-Bahnstationen kostenlos zur Verfügung. Nur in den Bahnen selbst hat man kein Zugang. Hierfür kann man sich eine Prepaid Wifi Telefonkarte besorgen.

Bezahlen

Der Einsatz von europäischen EC- oder Kreditkarten ist nicht gängig, vor allem in kleineren Geschäften. Um Bargeld abzuheben sind am besten die Automaten in den Metrostationen zu nutzen, da die europäischen EC- bzw. Kreditkarten in der Regel akzeptieren.

Wetter

Am besten reist man zwischen Mai und Juni bzw. September und Oktober nach Soul. Diese Monate haben angenehme Temperaturen bis zu 28 Grad Celsius und den geringsten Niederschlag.

Transport

Die Metro eignet sich am besten als öffentliches Verkehrsmittel in Seoul. Allen Stationen und Bahnen sind mit zweisprachiger Beschilderung (Koreanisch und Englisch) ausgestattet sowie zusätzliche Durchsagen in den Bahnen. Mit einer Guthabenkarte (T-Money Card) kann man flexibel fahren und die Kosten werden nach Entfernung berechnet. Der Kauf eines Korail Pass lohnt sich beim Besichtigung mehrere Städte.

Tags

Gangnam, Gyeongbokgung, Hongdae, Myeong-dong, N Seoul Tower, Seoul