Peking

Die Megahauptstadt Peking, ist nicht nur eine boomende Metropole, sondern zeigt China von seiner schönsten Seite. Neben weiten Landschaften die sich per Tagesausflug besichtigen lassen, bietet Peking auch atemberaubende Sehenswürdigkeiten an, welche die komplette Geschichte der Stadt wiederspiegeln und jeden mit in ihren Bann ziehen.

Verbotene Stadt

Am nördlichen Ende des Tiananmen Platz, lieget der Kaiser Palast, auch Verbotene Stadt genannt, da dem damaligen normalen Volk kein Eintritt gewährt wurde. Auf der Fläche von 72.000 qm lebten eins 24 Kaiser in dem prachtvollen Anwesen und im Jahre 1987 wurde der Kaiser Palast zum UNESCO Weltkulturerbe gekürt.

Ab 5€ bei Klook

Chinesische Mauer

Die Chinesische Mauer gilt als eines der acht Weltwunder und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die „große Mauer“ umfasst knapp 22.000 km und der Bau begann bereits im 7 Jhd. v. Chr.. Die Mauer stellt eine historische Grenzbefestigung dar und gilt mit seiner Länge als größtes Bauwerk der Welt. Eine unvergessliche Sehenswürdigkeit!

Ab 5€ bei Klook

Neuer Sommerpalast

Wurde die verbotene Stadt zu warm in den Sommermonaten, so verbrachten die Kaiser die Zeit im Sommerpalast Yiheyuan, welcher als Rückzugsort galt. Neben architektonischen Meisterwerken, überzeugt die Gartenanlage, welche an den Palast grenzt, mit seiner Gartenkunst. Auch der Sommerpalast Yiheyuan gilt als UNESCO Weltkulturerbe.

Ab 10€ bei GetYourGuide

Himmelstempel

Ein wahres Highlight, was man in Peking nicht verpassen sollte, ist der Himmelstempel Tiantan. Der im 15. Jhd. errichtete kaiserliche Opferaltar symbolisiert die Verbindung zwischen der Erde, dem menschlichen und dem himmlischen.

Ab 8€ bei GetYourGuide

Aus unserem Blog

Peking: 6 spannende Tagesausflüge

Weiterlesen

6 spannende Tagesausflüge von Shanghai

Weiterlesen

Tipps für eine Reise nach Peking

Allgemeine Hinweise

Ist man mal zum Essen eingeladen, oder möchte einen schönen Abend in einem Restaurant verbringen, so gewinnt man leicht an Empathie, wenn man mit Stäbchen essen kann, das ist aber dennoch kein muss. Und nicht zu vergessen: man sollte am gedeckten Tisch nicht die Serviette benutzen um die Nase zu putzen, sondern lieber einmal die Toilette aufsuchen.

Bezahlen

In Peking bezahlt man mit der Währung Yuan. Geld lässt sich zwar auch in den Hotels in Peking wechseln, jedoch können hier höhere Gebühren als in einer Bank anfallen. Drauf zu achten ist auch, das die eigene Kreditkarte „Maestro Card“ oder „Visa Plus“ ist.

Wetter

Eine Reise nach Peking sollte möglichst nicht zur Monsunzeit unternommen werden, sondern in den Herbstmonaten September bis Oktober. Da haben wir eine niedrige Niederschlagsrate mit angenehmen Temperaturen bis zu 25 Grad Celsius, mit vielen Sonnenstunden, um Ausflüge in der Natur unternehmen zu können.

Transport

Busse, Bahn aber auch Shuttles befördern einen ganz leicht von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten innerhalb von Peking. Möchte man Tagesausflüge von Peking aus durchführen, so lohnen sich auch Reisebusse, da sie meist eine kürzere Fahrzeit haben.

Tags

Chinesische Mauer, Himmelstempel, Neuer Sommerpalast, Tagesausflug, Tian’anmen-Platz, Tour, Verbotene Stadt, peking